Fiat-Einstieg Chrysler benennt Verwaltungsratschef

Der insolvente Autobauer Chrysler will den erfahrenen Manager Robert Kidder zu seinem neuen Verwaltungsratschef machen. Der 64-Jährige soll das Spitzenamt übernehmen, sobald der geplante Verkauf an den italienischen Fiat-Konzern unter Dach und Fach ist.

Auburn Hills - Robert Kidder wird neuer Chrysler-Verwaltungsratschef. Das gab der Hersteller am Mittwochabend am Sitz in Auburn Hills (Michigan) bekannt. Kidder ist derzeit Chef der Investmentfirma 3Stone und sitzt in den Aufsichtsgremien mehrerer großer US-Unternehmen. Früher stand er unter anderem an der Spitze des Batterieherstellers Duracell.

Derzeit hat noch Robert Nardelli in Doppelfunktion sowohl das Amt des Unternehmenschefs als auch des Verwaltungsratsvorsitzenden bei Chrysler inne. Der 61-Jährige hatte bereits seinen Rückzug nach dem erfolgreichen Abschluss des Insolvenzverfahrens angekündigt.

Der Verwaltungsrat wird dann auch einen neuen Unternehmenschef wählen. Zuletzt hatte Fiat-Chef Sergio Marchionne gesagt, dass er dieses Amt selbst ausüben wolle. Chrysler will bis spätestens Ende Juni die vor knapp drei Wochen eröffnete Insolvenz beenden und einen Neustart schaffen.

manager-magazin.de mit Material von dpa