SEB Deutschland Schneller Wechsel

Jan Sinclair wird neuer Deutschland-Chef der schwedischen Bank SEB. Der 49-Jährige übernimmt das Amt von Peter Buschbeck, der seinen Posten noch in dieser Woche mit unbekanntem Ziel räumt.

Frankfurt am Main - Die Deutschlandtochter der schwedischen Bank SEB  bekommt einen neuen Chef. SEB-Vorstandsmitglied Jan Sinclair übernehme ab kommender Woche den Vorstandsvorsitz von Peter Buschbeck, teilte die SEB am Montagabend mit.

Der 47-Jährige werde nach zwei Jahren an der Spitze der deutschen SEB eine neue Aufgabe außerhalb des Konzerns wahrnehmen. Sein Rückzug erfolge aus rein persönlichen Gründen und auf seinen eigenen Wunsch hin. Wohin Buschbeck wechselt ist noch nicht bekannt. Die SEB will ihre deutsche Tochter veräußern, hat aber bisher keinen Käufer gefunden.

Buschbeck begann bei der SEB 2005 als Vorstand für das Privatkundengeschäft, 2007 übernahm er zusätzlich den Vorsitz des Führungsgremiums. Zuvor war er Vorstand bei der inzwischen zur französischen Bank Credit Mutuel gehörenden Citibank und Geschäftführer von GE Capital. Der 49-jährige Sinclair ist seit 2008 im Vorstand für das Geschäft mit Firmenkunden und institutionellen Kunden verantwortlich. Neu in den Vorstand holt die SEB Jens Liehr, der seit 2006 als Regionalleiter tätig ist. Liehr ist künftig für das Privatkundengeschäft verantwortlich.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Mehr lesen über