Medigene Der Gründer steigt aus

Der Vorstandschef und Mitgründer der Biotechfirma Medigene, Peter Heinrich, ist überraschend zurückgetreten. Nachfolger soll Vorstandsmitglied Frank Mathias werden. Zu den Gründen des Rücktritts wollte sich das Unternehmen nicht äußern.

Frankfurt am Main - Das Biotechnologie-Unternehmen Medigene  hat überraschend einen Wechsel an der Unternehmensspitze bekannt gegeben. Mitgründer Peter Heinrich habe sein Amt als Vorstandsvorsitzender mit sofortiger Wirkung niedergelegt, teilte das im TecDax  notierte Unternehmen am Mittwoch mit.

Der Aufsichtsrat habe seine Entscheidung mit Bedauern zu Kenntnis genommen, hieß es lediglich. Heinrich war seit Firmengründung vor 15 Jahren Vorstandsvorsitzender. Sein Nachfolger Frank Mathias verantwortet im Medigene-Vorstand das operative Geschäft sowie die Bereiche Marketing, Vertrieb und Geschäftsentwicklung. Er ist zudem für die Partnersuche für das Krebsmittel Endotag zuständig. Bevor er zu Medigene kam, war er Deutschland-Chef des US-Biotechriesen Amgen .

Medigene verhandelt seit November 2008 mit mehreren Konzernen über eine Entwicklungs- und Vermarktungspartnerschaft für Endotag. Heinrich hatte zuletzt erklärt, dass die Partnersuche bis Sommer abgeschlossen werden könnte. Medigene traut Endotag Spitzenumsätze von mehr als einer Milliarde Euro zu. Das Interesse großer Pharmakonzerne an dem Mittel ist groß.

manager-magazin.de mit Material von reuters und dpa

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.