Deutsche Bahn Grube will Datenaffäre bis Juni aufklären

Der künftige Bahn-Chef Rüdiger Grube will die Datenaffäre bei dem bundeseigenen Konzern binnen vier Wochen bewältigen. Der Ex-Daimler-Vorstand wurde heute vom Aufsichtsrat an die Spitze des Konzerns berufen. Er folgt auf Hartmut Mehdorn, der im Zuge der Affäre um Datenabgleiche von Bahn-Mitarbeitern seinen Rückzug erklärt hatte.