Neuer Vorstand Nordex holt MAN-Mann

Der Vorstand beim Windanlagenhersteller Nordex ist wieder komplett. Neuer Produktions- und Einkaufsvorstand wird Marc Sielemann vom Autobauer MAN. Auch im Aufsichtsrat wurden einige Stühle neu besetzt.

Hannover - Der Windkraftanlagenbauer Nordex hat den MAN-Manager Marc Sielemann zum neuen Produktions- und Einkaufsvorstand berufen. Die Stelle war seit August vakant.

Der 41-Jährige habe zuletzt bei MAN  die Endmontage schwerer Lkw in Polen verantwortet und sei ein ausgewiesener Produktionstechniker, teilte Nordex  am Mittwoch mit. Das sei für Nordex von besonderer Bedeutung, da das Unternehmen in den nächsten Jahren stark in Betriebsstätten in Deutschland, China und den USA investieren will.

Auch im Aufsichtsrat gibt es Veränderungen. An der Spitze des Gremiums steht nun Uwe Lüders, Firmenchef der Lübecker Handelsfirma Possehl. Das frühere Vorstandsmitglied des Anlagenbauers GEA und des Heiztechnik-Herstellers Buderus tritt die Nachfolge von Yves Schmitt an, der sich laut Mitteilung aus dem Berufsleben zurückgezogen hat. Als weitere Aufsichtsratsmitglieder wurden Ex-Infineon-Chef Wolfgang Ziebart und der ehemalige Bosch-Manager Dieter Maier bestellt. Die bisherigen Aufsichtsräte Hans Fechner und Hans Seifert scheiden aus.

Nordex hat im vergangenen Geschäftsjahr ein Rekordergebnis verbucht. Das Unternehmen aus Norderstedt bei Hamburg erzielte bei einem Umsatz von 1,1 Milliarden Euro einen Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 63 Millionen Euro.

manager-magazin.de mit Material von reuters und dpa-afx

Verwandte Artikel