Terra Firma Guy Hands zieht sich zurück

Eine der bekanntesten Figuren der internationalen Private-Equity-Szene zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück. Guy Hands überlässt Tim Pryce die Führung des laufenden Geschäfts beim britischen Finanzinvestor Terra Firma.

London - Terra-Firma-Gründer Guy Hands hat am Dienstag den Rückzug aus dem Tagesgeschäft angekündigt. Für das laufende Geschäft beim britischen Finanzinvestor sei künftig Tim Pryce zuständig, sagte Hands. Pryce war 1994 Mitbegründer des britischen Finanzinvestors. Hands selbst zieht sich in den Aufsichtsrat seines Unternehmens zurück.

Der 49-Jährige kündigte an, er werde sich verstärkt um Beteiligungen, Investoren und die Entwicklung des internationalen Geschäfts kümmern.

Der britische Finanzinvestor Terra Firma, der über den Kauf des britischen Musikkonzerns Emi Group im Jahr 2007 bekannt wurde, ist im Zuge der Finanzkrise ins Straucheln geraten. Hohe Wertberichtigungen auf Zukäufe verhagelten die Bilanz für 2008. Hands Unternehmen schrieb im vergangenen Jahr einen Jahresverlust von 1,4 Milliarden Euro.

Allein die Beteiligung an Emi musste um nahezu die Hälfte auf 1,3 Milliarden Euro abgeschrieben werden. Die Übernahme hatte damals rund 4 Milliarden Pfund, umgerechnet 4,8 Milliarden Euro, gekostet. Nach der Übernahme von Emi handelte sich Hands viel Kritik mit den Künstlern des Musikkonzerns ein. In Deutschland ist Terra Firma unter anderem als Investor bei der Deutsche Annington Immobilien GmbH (DAIG) bekannt.

manager-magazin.de mit Material von reuters