Stefan Rohrer Ex-Lidl-Manager führt Woolworth

Machtwechsel an der Spitze von Woolworth: Der bisherige Chef Robert Brech, vor gut drei Jahren als Restrukturierer engagiert, hat den Frankfurter Textildiscounter verlassen. An seine Position rückt Stefan Rohrer, ehemaliger Vertriebschef von Lidl.

Frankfurt - Stefan Rohrer ist bereits seit Anfang März neuer CEO bei Woolworth Deutschland und Österreich. Das gab das Frankfurter Unternehmen am Donnerstag bekannt. Er übernimmt den Posten von Robert Brech, der dem Textilhändler vorübergehend noch beratend zur Verfügung steht.

Rohrer soll die Entwicklung und Positionierung von Woolworth als Multidiscounter weiter vorantreiben. Der 39-Jährige war über 17 Jahre beim Lebensmitteldiscounter Lidl. Zuletzt hatte er die Position als Vertriebsvorstand inne. Er galt lange als möglicher Vorstandschef von Lidl, bis er im internen Machtkampf 2006 dem späten Vorstandschef Wilfried Oskierski unterlag und das Unternehmen verließ. Oskierski selbst ging keine zwei Jahre später im Herbst vergangenen Jahres, nachdem der Discounter im Zuge der Spitzelaffäre im Zentrum der öffentlichen Kritik gestanden hatte.

Unter der Führung von Brech erfolgte im November 2007 der Verkauf der Gesellschaftsanteile an den Londoner Handelsspezialisten Argyll Partners. Nach Übernahme durch Argyll leitete Brech umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen ein. Unter anderem wurde auch die Führungsspitze verkleinert: Finanzchef und Arbeitsdirektor Bernd Szymanski verabschiedete sich in den Ruhestand; Brech führte Woolworth seither allein.

manager-magazin.de

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.