Gründerwettbewerb Surf lieber sicher

Eine Kindersicherung fürs Web, eine Musiksoftware zum Komponieren und ein lokalisiertes Vermarktungstool haben die Jury beim "Gründerwettbewerb - Mit Multimedia erfolgreich starten" überzeugt. manager-magazin.de präsentiert die Gewinner des Wettbewerbs.

Hannover - Die IT-Branche trifft sich auf der Cebit, genau das richtige Umfeld, um die Gewinner des "Gründerwettbewerbs - Mit Multimedia erfolgreich starten"  der zweiten Runde 2008 zu prämieren. 164 Ideen wurden beim Bundeswirtschaftsministerium eingereicht, drei Hauptgewinner von der Jury gefunden und 13 weitere mit Preisen ausgezeichnet.

Die Hauptgewinner können sich über jeweils 25.000 Euro Startkapital freuen, zusätzlich werden Seminare und Coachings angeboten. Zudem vergibt ein Sponsor einen Sonderpreis in Höhe von 5000 Euro, den dieses Mal der VATM zum Thema "Multimedia in Breitbandanwendungen" auslobte.

Neben den drei Hauptgewinnern sind auch noch 13 weitere Gründungsideen mit jeweils 5000 Euro ausgezeichnet worden. Im laufenden Wettbewerb können sich Interessierte noch bis zum 30. Juni anmelden.

Die drei Hauptpreise gingen an:

Kinkon.de - Kindersicherung fürs Web

Kinkon bietet eine von Betriebssystem und Internetbrowser unabhängige Lösung, die jeden Rechner in eine alters- und kindgerechten Surfraum verwandeln kann. Die Kinder können dann nur auf freigegebene Webseiten zugreifen. Die angemeldeten Eltern entscheiden gemeinschaftlich mit, welche Internetseiten von ihren Kindern besucht werden dürfen. Langfristig werden Chat- und Messengerprogramme der Kinder, sowie entsprechende Services auf mobilen Endgeräten und Spielekonsolen mit in das Angebot integriert werden.
Diese Idee erhielt außerdem den Sonderpreis zum Fokusthema "Multimedia in Breitbandanwendungen"

Gründer: Peter K. Sanner (Kaiserslautern)

Decibelly - Wenn digitaler und realer Sound eins werden

Das Start-up Decibelly entwickelt innovative Musiksoftware mit dem Ziel, dem Benutzer sowohl einen komfortableren Arbeitsfluss als auch höhere Flexibilität und nicht zuletzt mehr Spaß beim Musizieren mit dem Computer anzubieten. Damit entstehen interessante Gestaltungsmöglichkeiten für das digitale Komponieren, Aufnehmen und Aufführen von Musik.

Gründer: Volker Schumacher, Claes Johanson, Pablo Sara, Nicholas Allen (Berlin)

Stuff2load.de - Der Download-Supermarkt

Die interaktive und öffentliche Mediabox Stuff2load ist sowohl Mediathek als auch Terminal. Der Verbraucher erhält hier unabhängig vom Zugang zu einem eigenen Internetanschluss gedruckte Gutscheine für örtliche Angebote aus Gastronomie, Handel und von Veranstaltern, sowie digitale Inhalte zum Mitnehmen: Musik, Hörbücher, Videos und Spiele zum Download für mobile Endgeräte. Den Werbenden vor Ort will Stuff2load eine neuartige, flexible Werbemöglichkeit mit sehr geringen Streuverlusten bieten.

Gründer: Christina Haberland, Stefan Martinstetter (Bonn)

Weitere Preise gingen an ...

Viardi Interactive - Dein Freund, der Automat

Viardi Interactive entwickelt, betreibt und vertreibt multifunktionale Verkaufs-, Informations- und Werbeautomaten im Premiumbereich. Die Ergonomie soll hervorragend sein. Zudem wird die Interaktion mit dem Kunden als ein multimediales Erlebnis inszeniert. Das erste Produkt des Unternehmens ist Viardi.3E.G, das speziell für den Einsatz in großen Einkaufszentren und Flughäfen konzipiert ist.

Gründer: Daniel Cizek, Kliment Vidolov (Berlin)

Yomiko Scanbox - Die Zukunft des Scannens

Die Yomiko Scanbox ist ein Scan-Terminal für Bücher und Zeitschriften. Nach dem Scannen kann der Nutzer über ein Webportal auf seine digitalisierten Dokumente zugreifen, diese bearbeiten und mit anderen Nutzern teilen. Die einfache Touchscreen-Bedienung und die internetbasierte Dokumentenverwaltung sollen die Yomiko Scanbox vor allem für Universitäten zur zeitgemäßen Alternative von Kopierkarte und Copyshop machen.

Gründer: Martin Hullin, Timm Mertins, Justus Jahn, Robert Sparmann (Berlin)

Netzschaffende.de - Serviceleistung auf Knopfdruck

Netzschaffende.de ist eine Plattform zur Vergabe von speziell elektronischen Dienstleistungen wie Grafik und Design, Schreiben, Übersetzen und Programmieren. Je nach Art und Größe des Projekts können verschiedene neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Auftraggebern und Freischaffenden gewählt werden. Für geschlossene und offene Ausschreibungen, für Team- und Festpreisprojekte werden Funktionen für die Ausschreibung, die Durchführung und die Bezahlung bereitgestellt.

Gründer: Mario Körösi, Michael Schidlowsk (Leipzig)

Yolk - Die multimediale Stempeluhr

Yolk bietet Freiberuflern und kleineren Teams webbasierte Software zur Abwicklung interner Prozesse wie Arbeitszeiterfassung, Rechnungsstellung oder Projektmanagement. Eine angenehme und effiziente Bedienbarkeit sollen im Fokus der im Subskriptionsmodell vertriebenen Webanwendungen stehen. Erstes Produkt aus dem Hause Yolk ist "mite", ein schlankes Tool zur Erfassung und Auswertung von Arbeitszeit. Sechs Monate nach Markteinführung wird die deutschsprachige Version von über 2000 Anwendern aktiv eingesetzt.

Gründer: Julia Soergel (Berlin), Sebastian Munz (Hamburg)

Talential - Hier bewirbt sich das Unternehmen

Talential ist eine Recruiting- und Karriereplattform, bei der sich Unternehmen bei berufserfahrenen Fach- und Führungskräften bewerben. Dadurch wird eine Win-Win-Situaton für beide Seiten geschaffen: Unternehmer sollen auf Basis modernster Internettechnologie schneller hochqualifizierte Mitarbeiter finden und sparen so über 50 Prozent ihrer Recruiting-Kosten. Fach- und Führungskräften eröffnen sich ohne großen Aufwand Chancen, die zu ihren Karrierezielen passen.

Gründer: Florian Schreckenbach, Manuel Koelmann (Köln)

Senta - Stimmungsbilder malen

Mit der Suchmaschinentechnologie Senta, die auf modernen Verfahren der Computerlinguistik aufsetzt, können aktuelle Stimmungsbilder, die sogenannten "Sentiments", zu Unternehmen, Produkten oder Ereignissen erstellt werden. Im ersten Schritt wollen die Gründer Senta für die automatisierte Erstellung von Presse-Clippings und Meinungsspiegeln einsetzen. Der Nutzen für die Kunden - PR-Unternehmen und -Abteilungen, Verwertungsgesellschaften und Clipping-Firmen - besteht in einer deutlichen Produktivitäts- und Qualitätssteigerung der Informationsrecherche und -aufbereitung.

Gründer: Stefan Kupferberg, Nikolaus Werner, Kai Sippel (Berlin)

... und gewonnen haben auch ...

Designenlassen.de - Kreativer Online-Wettbewerb

Designenlassen.de ist ein deutschsprachiger Onlinemarktplatz für kreative Dienstleistungen. Wer ein Design für ein Firmenlogo, eine Webseite oder ein Plakat benötigt, kann dazu einen Wettbewerb auf Designenlassen.de ausschreiben. Kreative aus aller Welt können Ihre Vorschläge einreichen und im Dialog mit dem Auftraggeber und der Community verbessern. Am Ende bestimmt der Auftraggeber das Gewinnerdesign und bezahlt das vorher festgelegte Preisgeld. Zielgruppen sind auf der einen Seite Auftraggeber mit schmalen Budgets, etwa Unternehmensgründer und Kleinunternehmen, und auf der anderen Seite freiberufliche Designer.

Gründer: Michael Kubens, Eugen Sobolewski (Nürnberg)

Knoxos - Websites unter genauer Beobachtung

Die Idee: Knoxos ist ein Onlineservice, der Webseiten automatisch beobachtet und für seine Benutzer archiviert. Da Webseiten sich schnell verändern und sogar verschwinden, ist es heute aufwändig, fremde Inhalte zu beobachten, über interessante Inhalte auf dem Laufenden zu bleiben und Informationen für Ihre zukünftige Verwendung festzuhalten. Mit Knoxos wird dies möglich. Nutzer können die zeitliche Veränderung des Internets erleben und darauf reagieren. Damit eröffnen sich zahlreiche neue Möglichkeiten, wie das Web als Informationsquelle genutzt werden kann.

Gründer: Raphael Volz (Bad Herrenalb), Abraham Taherivand (Karlsruhe)

Openfitness - Der Personaltrainer sitzt im Netz

Openfitness ist ein internetbasierter Dienstleister für professionelles und ganzheitliches Fitnesstraining. Das von erfahrenen Sportwissenschaftlern entwickelte interaktive Trainingskonzept führt den Nutzer - vergleichbar mit einem Personaltrainer - per Videostream durch seine individuellen Trainingseinheiten. Dabei berücksichtigt Openfitness permanent den individuellen Trainingsfortschritt und motiviert aktiv zum Erreichen der persönlichen Trainingsziele - zu Hause, im Büro oder unterwegs im Hotel. Ein umfangreiches Community-Angebot mit ergänzenden Informationsangeboten wie Expertencharts mit Ärzten, Trainern, Physiotherapeuten und Ernährungswissenschaftlern runden das Produkt- und Leistungsangebot ab.

Gründer: Joerg Wittwer (Mühltal), Ralf Wittwer, Martin Laabs (Weiterstadt)

Gloveler.com - "Ihr könnt auch bei uns übernachten"

Gloveler.com ist ein offenes Vermittlungs- und Buchungssystem für Privatunterkünfte. Es kann in Reiseportale und Online-Communities eingebunden sowie über ein eigenständiges Portal aufgerufen werden. Mit der Integration in Social Networks wie Facebook, MySpace und StudiVZ kommt Gloveler.com dem aktuellen Trend zur Öffnung dieser Plattformen für externe Anwendungen entgegen. Neben der günstigen Unterkunft ergibt sich durch den persönlichen Kontakt zwischen dem einheimischen Wohnungsbesitzer und dem Reisenden für beide Seiten ein persönlicher Gewinn.

Gründer: Armin Harbrecht, Andreas Sperber, Marco Umfahrer, Rico Knapper (Karlsruhe)

Treckpacker - plant Routen individuell

Die Software Treckpacker bietet individuelle Routenplanung für Outdoor-Sportler. Diese wünschen nicht den schnellsten Weg von A nach B, sondern der Weg zum Ziel soll zum Erlebnis werden. Was dabei als erlebenswert gilt, ist stark von den persönlichen Bedürfnissen abhängig. Treckpacker bietet eine Technologie, die jedem Nutzer eine individuelle Route zusammenstellt und ihn während seines Outdoor-Erlebnisses mit Informationen versorgt, die speziell für ihn relevant sind.

Gründer: Jonas Spengler (Berlin), Markus Hallermann, Tobias Hallermann, Christoph Lingg (München)

Elaspix - Bewegtbild heute

Mit Produkten des Start-ups Elaspix wird die innovative Erstellung von Animationen aus eigenen Fotos ermöglicht. Elaspix Creator erzeugt effektvolle Animationen in fünf Schritten. Elaspix Professional bietet mehr Flexibilität für höhere Ansprüche und ermöglicht etwa automatisches Ausschneiden von Personen. Beide Produkte können kostenlos auf der Webseite elaspix.de herunter geladen werden. Neben dem kostenpflichtigen Export der Animation in Premium-Qualität wird auch ein kostenloser Export angeboten. Zur Finanzierung dieses gesponserten Exports werden Produkt- oder Markeninformationen von Geschäftskunden inhaltlich und zeitlich passend in die Animation eingebettet.

Gründer: Tobias Günther, (Mannheim), Stefan Reinke, (Dublin, Irland) Lina Lubig

Connectingbridge - Sicherheit dokumentieren

Elektrische Geräte in Unternehmen müssen in regelmäßigen Abständen auf ihre Sicherheit überprüft werden. ConnectingBridge bietet für Prüfdienstleister und Unternehmen einen Web-Service an, mit dem der Prüfvorgang optimiert und die notwendigen Dokumentationsanforderungen für diese Prüfungen gemäß den Vorschriften, rechtssicher und wirtschaftlich erfüllt werden können.

Gründer: Christian Bock (Lutzen)

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.