BMW Deutschland Engel wird Vertriebschef

Karsten Engel, bisher bei BMW Leiter Service weltweit, wird Vertriebschef für den wichtigen deutschen Markt. Der ehemalige ATU-Lenker folgt auf Philipp von Sahr, der Präsident der Vertriebsgesellschaft Belgien-Luxemburg wird. Wer Engel nachfolgt, steht noch nicht fest.

Hamburg - Karsten Engel wird bei BMW  neuer Vertriebschef für Deutschland. Der bisherige Vertriebsleiter, Philipp von Sahr, wechselt ins Ausland. Das teilte BMW heute mit.

Von Sahr folgt Philippe Dehennin als Präsident der Vertriebsgesellschaft Belgien-Luxemburg. Dehennin wiederum wird künftig Präsident der französischen Vertriebsgesellschaft und folgt auf Nicolas Wertans, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.

Engel hatte Ende 2007 seinen Chefposten bei der Werkstattkette ATU geräumt und war Anfang vergangenen Jahres als Leiter Service weltweit zu BMW gewechselt. Dort folgte er auf Hans-Ulrich Lindner, der in das Vorstandsressort Einkauf und Lieferantennetzwerk ging. Schon im Frühjahr 2008 hatte es Spekulationen gegeben, dass Engel Vertriebschef für Deutschland werden könnte. Wer den Engels Posten als Leiter Service übernehmen soll, ist noch nicht klar.

Außerdem übernimmt Günther Seemann, bisher verantwortlich für die Vertriebsgesellschaft Australien, von David Panton die Leitung der Vertriebsregion Asien, Ozeanien und Südafrika. Panton geht in den Ruhestand. Ein Nachfolger für die Leitung der Vertriebsgesellschaft Australien will BMW zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Erich Papke, zuständig für BMW Polen, übernimmt die Verantwortung bei BMW Schweiz und folgt auf Dölf Carl, der das Unternehmen bereits im Dezember 2008 verlassen hat. Auch einen Nachfolger für Papke gibt es noch nicht.

manager-magazin.de

Mehr lesen über