UBS Telekom-Topmanager abgeworben

Die Deutsche Telekom verliert ihren IT-Chef. Peter Sany, der bei dem Bonner Konzern den Posten des CIOs bekleidet, wechselt Ende März in gleicher Funktion zur Schweizer Bank UBS. Ein Nachfolger für Sany steht noch nicht fest.

Zürich - Peter Sany, zurzeit Chief Information Officer (CIO) der Deutschen Telekom , wird neuer Chief Technology Officer (CTO) bei der Schweizer Bank UBS . Er übernimmt diese Funktion zum 1. April dieses Jahres. Das teilte die UBS gestern mit.

Sany wird Nachfolger von Scott Abbey, der nach Unternehmensangaben den Wunsch geäußert hat, seine bisherigen Funktionen abzugeben. Abbey war am Aufbau der 2004 gegründeten UBS-Einheit ITI (Information Technology Infrastructure) beteiligt, die der Bank umfangreiche Kosteneinsparungen ermöglichte. In seinen jetzigen Funktionen war Abbey fast fünf Jahre für die UBS tätig.

Bei der Telekom ist Sany seit September 2005 für die interne Informationstechnologie und die entsprechenden Prozesse zuständig. Unter seiner Leitung konnte der Bonner Konzern hohe Kosteneinsparungen im IT-Bereich erzielen.

Seine Laufbahn begann der Informatikmanager bei IBM, wo er verschiedene Funktionen innehatte. Zwischen 1997 und 2004 arbeitete er für Novartis, zuletzt als CIO für den Konzern und die Division Pharma.

manager-magazin.de

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.