Arcandor Zwei Vorstände gehen

Der angeschlagene Touristik- und Handelskonzern Arcandor wechselt den Finanzvorstand aus. Peter Diesch räumt seinen Posten zum Jahresende. Nachfolger des 54-Jährigen wird Infineons Kurzzeit-Finanzvorstand Rüdiger Andreas Günther. Auch Einkaufschef Helmut Merkel nimmt seinen Hut.

Essen - Der Handels- und Touristikkonzern Arcandor  baut seinen Vorstand um. Finanzvorstand Peter Diesch (54) und Einkaufschef Helmut Merkel (59) verlassen das Unternehmen, wie Arcandor am Freitag in Essen mitteilte.

Nachfolger für Diesch wird Rüdiger Andreas Günther. Günther war im Frühjahr 2007 vom Mähdrescher-Hersteller Claas als Finanzchef zum Halbleiterkonzern Infineon gekommen und nur drei Monate später wegen "unüberbrückbarer Differenzen" vor die Tür gesetzt worden. Nach zähem Streit mit dem Aufsichtsrat bekam er inklusive einer Abfindung zwei Millionen Euro. Günther hatte bei Infineon Unternehmenskreisen zufolge "Eingewöhnungsschwierigkeiten". Zuletzt hätten sich dort auch die Vorstandskollegen gegen ihn gestellt. Der 50-Jährige wird bereits zum Monatsanfang die Arbeit bei Arcandor aufnehmen und das Finanzressort mit Diesch einen Monat gemeinsam leiten.

Der scheidende Arcandor-Finanzchef Diesch hatte erst im Juli zusätzlich die Zuständigkeit für den stationären Einzelhandel sowie den Aufsichtsratsvorsitz bei der Karstadt Warenhaus GmbH übernommen. Den Aufsichtsratsvorsitz von Karstadt übernehme nun Arcandor-Chef Thomas Middelhoff selbst, sagte ein Sprecher.

Der 54-jährige Diesch blickt auf turbulente Zeiten bei dem Essener Konzern zurück. Erst Ende September hatte sich das Unternehmen nach langen und zähen Verhandlungen mit den Banken auf eine Refinanzierung verständigt. Nach einer Finanzspritze der Privatbank Sal. Oppenheim und einem Sparpaket war zuletzt Ruhe bei dem Konzern eingekehrt, der nun auf das wichtige Weihnachtsgeschäft setzt.

Ebenfalls zum Jahresende abtreten wird Helmut Merkel (Einkauf, IT, Logistik); und zwar kurz vor Ende der regulären Vertragslaufzeit. Dies geschehe auf eigenen Wunsch, hieß es bei Arcandor. Merkels Aufgabengebiet übernimmt Hanns Rech (54), der bei der Versandhandelstochter Primondo die gleichen Ressorts leitet. Zudem rückt Stefan Herzberg (43), Geschäftsführer der Karstadt Warenhaus GmbH, zum 1. Dezember in den Vorstand auf und wird den stationären Handel in dem Gremium repräsentieren. Rech dagegen wird nicht dem Arcandor-Vorstand angehören.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.