Rürup beim AWD Maschmeyers "Edel-Strucki"

Sein Lebenswerk AWD hat Carsten Maschmeyer verkauft. Zum Co-Chef des Strukturvertriebs degradiert, liebt er gleichwohl den großen Auftritt. Große Namen gehören dazu - jetzt holt er den renommierten Wirtschaftsweisen Bert Rürup ins Haus. Insider schütteln den Kopf: Vor allem in Sorge um Rürup.
Gern im Kreis der Großen: AWD-Gründer Karsten Maschmeyer (l.) feierte im Juli dieses Jahres das 20-jährige Bestehen seines zu diesem Zeitpunkt bereits an die Swiss Life verkauften Finanzsturkturvertriebes auch mit handverlesenen Gästen in seiner Hannoveraner Villa. Auf der Terrasse plauscht Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (r.) mit dem früheren UN-Generalsekretär Kofi Annan und dem Wirtschaftsweisen Bert Rürup. Der Regierungsberater und ausgewiesene Rentenexperte heuert im Frühjahr nächsten Jahres bei AWD an.

Gern im Kreis der Großen: AWD-Gründer Karsten Maschmeyer (l.) feierte im Juli dieses Jahres das 20-jährige Bestehen seines zu diesem Zeitpunkt bereits an die Swiss Life verkauften Finanzsturkturvertriebes auch mit handverlesenen Gästen in seiner Hannoveraner Villa. Auf der Terrasse plauscht Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (r.) mit dem früheren UN-Generalsekretär Kofi Annan und dem Wirtschaftsweisen Bert Rürup. Der Regierungsberater und ausgewiesene Rentenexperte heuert im Frühjahr nächsten Jahres bei AWD an.

Foto: DPA