Siemens-Prozess Verteidigung fordert Freispruch

Im Prozess um verdeckte Millionenzahlungen des Elektrokonzerns Siemens an die Gegengewerkschaft AUB hat die Verteidigung des Ex-Siemens-Vorstands Johannes Feldmayer auf Freispruch plädiert. Es sei ein "Treppenwitz", dass Feldmayer allein die Verantwortung tragen solle, sagte ein Verteidiger vor dem Landgericht Nürnberg.