SAP Aus nach 21 Jahren

Vorstandsmitglied Claus Heinrich verabschiedet sich nach mehr als 21 Jahren von Europas größtem Softwarehersteller SAP. Heinrich will den Konzern am 31. Mai 2009 verlassen - zeitgleich mit Vorstandssprecher Henning Kagermann.

Walldorf - Mit dem Ausscheiden des Managers sind zwei Spitzenpositionen bei dem Softwarehersteller neu zu besetzen. Vorstandssprecher Henning Kagermann war vor gut einer Woche zum Vizepräsidenten der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) ernannt worden. Sein Vertrag bei dem Weltmarktführer für Unternehmenssoftware läuft im Mai 2009 aus.

Heinrich wolle sich "verstärkt in anderen Innovationsfeldern engagieren", hieß es. Aufsichtsratschef Hasso Plattner bedauerte die Entscheidung. "Claus hat die SAP  in seinen unterschiedlichen Rollen nachhaltig geprägt und entscheidend zum Erfolg des Unternehmens beigetragen", würdigte er Heinrich. Eigenen Angaben zufolge war Plattner seit Anfang 2008 über die Pläne Heinrichs informiert.

SAP hatte sich Anfang der Woche nach einem Gewinnrückgang und dem Verlust von Marktanteilen im dritten Quartal von seinen Jahreszielen verabschiedet und ein Sparprogramm von rund 200 Millionen Euro angekündigt. Der Gewinn des Softwarehauses schrumpfte unter dem Strich von 408 Millionen Euro im Vorjahr auf 388 Millionen Euro.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.