Amtsmissbrauchsvorwurf IWF ermittelt gegen Strauss-Kahn

Der Internationale Währungsfonds ermittelt gegen seinen eigenen Chef. Eine Anwaltskanzlei prüft, ob Dominique Strauss-Kahn eine Mitarbeiterin bevorzugt hat, mit der er ein sexuelles Verhältnis hatte. Wegen eines ähnlichen Vorwurfs musste im vergangenen Jahr Weltbank-Chef Paul Wolfowitz seinen Posten räumen.