Siemens-Prozess Schelsky bestreitet fast alles

Wilhelm Schelsky hat im Prozess um verdeckte Zahlungen von Siemens die Anklagepunkte in weiten Teilen bestritten. Weder der Vorwurf der betrieblichen Steuerhinterziehung, der Beihilfe zur Untreue noch der des Betrugs träfen zu, sagte Jürgen Lubojanski, der Anwalt des Ex-AUB-Chefs, vor dem Landgericht.