Telekom Andreas Kindt verlässt T-Home

Andreas Kindt, bei der Festnetzsparte T-Home zuständig für den Bereich Informationstechnik, räumt seinen Posten. Die Aufgaben von Kindt wird bis auf Weiteres Peter Thomas Sany übernehmen.

Hamburg - Zum 1. Oktober 2008 verlässt Andreas Kindt, Bereichsvorstand Informationstechnik T-Home, die Deutsche Telekom . Das teilte der Bonner Konzern heute mit. Der 44-Jährige räumt seinen Posten nach rund 15 Jahren im Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu stellen, heißt es weiter. Seit 2006 ist Kindt Mitglied des Bereichsvorstands von T-Home.

"Ich bedauere die Entscheidung von Kindt. In den zurückliegenden Jahren hat er in unterschiedlichen Funktionen die Optimierung der IT und Produkttechnik von T-Online und T-Home maßgeblich gestaltet", sagte Timotheus Höttges, Vorsitzender des Bereichsvorstands T-Home, anlässlich des Abgangs von Kindt.

Neben verschiedenen Tätigkeiten bei der Detecon und der Telekom-Tochter Berkom leitete der studierte Wirtschaftsingenieur das Leistungszentrum Berkom der T-Nova, deren Geschäftsführer im Bereich Softwaresysteme er im August 2000 wurde. Von Januar 2002 bis Juni 2006 war Kindt Mitglied des Vorstands von T-Online International für den Unternehmensbereich Technik. Seit Juni 2006 verantwortet er im Bereichsvorstand T-Home den Unternehmensbereich IT.

Kindt ist einer der letzten Vorstände aus der Ära von Ex-Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke. Kindts langjähriger Kollege, der damalige Produkt-und Marketingvorstand Burkhard Graßmann, räumte seinen Posten im Zusammenhang mit dem Vorstandsumbau unter Leitung von T-Com-Chef Höttges bereits Anfang 2007. Bis auf Weiteres wird Peter Thomas Sany zusätzlich zu seinen Aufgaben als Group Chief Information Officer der Deutsche Telekom den Vorstandsbereich Informationstechnik bei T-Home leiten.

manager-magazin.de

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.