Deutsche Bank Aderlass im Kredithandel

Der Derivatespezialist Rajeev Misra verlässt die Deutsche Bank, um sich selbständig zu machen. Damit verliert das größte deutsche Geldhaus den Chef seines weltweiten Kredithandels. Wer Misras Posten übernehmen soll, steht bereits fest.

Frankfurt Main - Die Deutsche Bank  bekommt zwei neue Chefs für ihren globalen Kredithandel: Boaz Weinstein und Colin Fan werden das Ressort künftig gemeinsam von New York und London aus leiten, wie ein Sprecher der Deutschen Bank bestätigte. Weinstein arbeiten bereits im Kreditgeschäft der Deutschen Bank.

Der bisherige Chef der Sparte, Rajeev Misra, werde das größte deutsche Geldhaus dagegen auf eigenen Wunsch verlassen. Er wolle sich selbständig machen und einen Fonds gründen, an dem sich die Deutsche Bank beteiligen werde. Über den Zeitpunkt des Wechsels machte das Unternehmen keine Angaben.

Der Wechsel an der Spitze des weltweiten Kredithandels der Deutschen Bank ist für Brancheninsider überraschend. Der gebürtige Inder galt vielfach und lange Zeit als einer der Stars des hiesigen Branchenprimus. Misra ist seit seiner Jugend mit dem Spitzeninvestmentbanker Anshu Jain der Deutschen Bank befreundet, der ebenfalls aus Indien stammt.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.