RWE Energy Neue Gesichter im Vorstand

Der Vorstand von RWE Energy wird umfassend umstrukturiert, die Aufgaben und Zuständigkeiten im Leitungsgremium der RWE-Tochter werden neu geordnet. Ein Nachfolger für RWE-Energy-Chef Heinz-Werner Ufer steht allerdings noch nicht fest.

Essen - So wird Andreas Radmacher ab dem 15. April das neue vertriebliche Ressort Key Account verantworten. Das teilte die Tochter von RWE  gestern mit. Der Schwerpunkt in diesem Ressort liegt auf Produkt- und Systemlösungen, wie etwa Kraftwerken und Netzanlagen.

Knut Zschiedrich übernehme zum gleichen Zeitpunkt den Bereich Vertrieb-Retail und damit die Verantwortung für das Endkundengeschäft in Kontinentaleuropa, hieß es in der Mitteilung weiter. Bisher war Zschiedrich Chef der RWE Westfalen-Weser-Ems. Arndt Neuhaus, gegenwärtig Finanzvorstand der RWE Rhein-Ruhr, werde Finanzchef.

Ebenfalls neu im Vorstand ist Joachim Schneider, der ab dem 1. Juli 2008 den Bereich Netze verantworten wird. Schneider löst Werner Roos ab, der in den Ruhestand geht. Derzeit leitet Schneider den Bereich Assetmanagement Netze bei RWE Energy.

Jürgen Kroneberg wird zum 30. Juni 2009 altersbedingt aus dem Vorstand ausscheiden. Kroneberg ist zuständig für das Ressort Recht und kommunale Beziehungen. Seine Aufgaben werden dann von den bestehenden anderen Ressorts mit übernommen. RWE-Energy-Chef Heinz-Werner Ufer wird Ende 2009 seinen Posten räumen. Ein Nachfolger für Ufer steht noch nicht fest.

manager-magazin.de

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.