LRP Plogmann vor dem Abgang

Als die Stuttgarter LBBW im Jahr 2005 die Landesbank Rheinland-Pfalz übernahm, stieg Friedhelm Plogmann zum LRP-Chef auf. Doch nun wird umgebaut - und der Westfale Plogmann steht nach Informationen von manager magazin vor dem Absprung bei den Mainzern.
Von Jonas Hetzer

Hamburg - Der Vorstandschef der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP), Friedhelm Plogmann, wird das Institut wahrscheinlich im Sommer verlassen. Dies berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die ab Freitag (28. März) am Kiosk erhältlich ist.

Plogmann, der das Geldhaus seit der Übernahme durch die Stuttgarter LBBW führt, ist nach der vollständigen Integration der LRP in die Mutterbank offenbar nicht mehr für eine leitende Funktion vorgesehen, erfuhr manager magazin aus bankinternen Kreisen.

Die bisher weitgehend eigenständig agierende LRP wird in eine Anstalt in der Anstalt (AidA) umgewandelt. Führen sollen die Mainzer Bank künftig zwei Manager. Im Gespräch für die Doppelspitze ist der bisherige LRP-Vorstand Hubert Sühr. Ihm zur Seite stehen dürfte ein LBBW-Mann.

Der 55-jährige Plogmann könnte zurück zur WestLB gehen, wo er seine berufliche Laufbahn in den 80er Jahren begonnen hatte. In Düsseldorf wird der Banker als neuer Vorstandchef gehandelt.

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.