VW Helfer aus Stuttgart

Porsches Marketingchef Gerd Mäuser soll nach Informationen von manager magazin den VW-Vertrieb beleben. Derzeit sind in Wolfsburg drei Führungsstellen im Vertrieb unbesetzt.

Hamburg - Erneut könnte ein Porsche-Manager eine Topposition bei Volkswagen  übernehmen. Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und Volkswagen-Lenker Martin Winterkorn haben Gerd Mäuser nach Informationen von manager magazin für eine führende Rolle im VW-Vertrieb ausersehen.

Die künftige Rolle des Porsche-Marketingchefs ist allerdings unklar. Im Gespräch war zunächst die Position des Deutschland-Chefs. Diese soll jedoch nach Informationen aus VW-Konzernkreisen Audis China-Geschäftsführer Werner Eichhorn übernehmen.

Mäuser wäre bereits der zweite Porsche-Vertriebler, der zum Volkswagen-Konzern wechselt. Zum 1. April wird Peter Schwarzenbauer Vertriebsvorstand bei Audi. Schwarzenbauer leitete zuvor Porsches  US-Geschäft.

In Wolfsburg sind derzeit gleich drei Toppositionen im Vertrieb offen. Neben dem bisherigen Deutschland-Chef Stefan Müller hatte auch Michael Kern, Markenvorstand Vertrieb, das Unternehmen verlassen. Der für den Konzernvertrieb verantwortliche Detlef Wittig gilt als Übergangslösung.

Mehr lesen über