Mittwoch, 19. Juni 2019

Bertelsmann Thielen ist Aufsichtsratschef

Der ehemalige Bertelsmann-Chef Gunter Thielen ist wie erwartet zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats berufen worden. Er tritt die Nachfolge von Dieter Vogel an, der sein Amt nach elf Jahren niedergelegt hatte.

Hamburg - Ex-Bertelsmann-Chef Gunter Thielen ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender des Medienkonzerns. Seit Anfang des Jahres war er Mitglied des Kontrollgremiums und wurde nun in schriftlicher Wahl zum Vorsitzenden berufen. Das teilte Bertelsmann am Freitag in Gütersloh mit. Die erste Aufsichtsratssitzung unter der Leitung Thielens ist für den 25. Januar geplant.

Neuer Bertelsmann-AR-Chef: Medienmanager Thielen
Thielen war zum Ende vergangenen Jahres auch aus der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft (BVG) ausgeschieden. In der Gesellschaft sind alle Stimmrechte der Bertelsmann AG gebündelt. Ein Nachfolger soll demnächst gewählt werden. Der Gesellschaft sitzt Liz Mohn vor, die Sprecherin der Eigentümerfamilie.

Neben seiner Tätigkeit als Aufsichtsratschef ist Thielen Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung. Die 1977 von Reinhard Mohn gegründete gemeinnützige Einrichtung hält die Mehrheit der Kapitalanteile der Bertelsmann AG.

Die Familie Mohn hatte jüngst ihren Einfluss bei Bertelsmann ausgebaut. Mit Brigitte Mohn war zum 1. Januar das dritte Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt worden. Das Kontrollgremium verlassen wird der langjährige Betriebsratsvorsitzende von Mohn Media, Willi Pfannkuche, der in den Vorruhestand geht. Sein Nachfolger werde von der Hauptversammlung im April gewählt, teilte Bertelsmann mit.

manager-magazin.de mit material von reuters, dpa und ddp

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung