Dienstag, 12. November 2019

BCG Sechs neue Partner aus Deutschland

40 neue Geschäftsführer wählte die Boston Consulting Group weltweit zu Partnern, unter ihnen sechs Deutsche. Vier wurden in die deutsche Gruppe aufgenommen, zwei blieben in Übersee.

Hamburg - Die Boston Consulting Group (BCG) hat sechs Deutsche zu Partnern gewählt. Vier neue Geschäftsführer wurden in Deutschland ernannt, einer in Dubai und einer in Bangkok. Das teilte die Unternehmensberatung heute in München mit.

 Kontinent-Hopping: Selbstbild der BCG-Berater
The Boston Consulting Group
Kontinent-Hopping: Selbstbild der BCG-Berater
Vier davon sind Mitglieder der deutschen Partnergruppe: Matthias Becker (39), Experte für Krankenversicherungen aus Frankfurt, Joachim Stephan (35) aus München, der vor allem Telekommunikationsunternehmen berät, der Düsseldorfer Bankenexperte Niclas Storz (37) und der Industriegüter- und Produktionsspezialist Daniel Spindelndreier (34), der ebenfalls für das BCG-Büro in der Rheinmetropole arbeitet.

Zwei Berater starteten bei BCG in München und setzten ihre Karriere im Ausland fort: Der Energieexperte Henning Streubel (37) berät asiatische Unternehmen von Bangkok aus, während Thomas Bradtke (41) in Dubai das Geschäft der Strategieberatung im Nahen Osten mit aufbaut. Insgesamt wurden weltweit 40 neue Partner gewählt.

BCG wurde 1963 gegründet und ist heute an 66 Standorten in 38 Ländern vertreten. Das Unternehmen befindet sich im alleinigen Besitz seiner Geschäftsführer. Die deutsche Geschäftseinheit, zu der auch die Büros in Wien und Athen beitragen, erzielte im Jahr 2006 mit 677 Beraterinnen und Beratern einen Umsatz von 305 Millionen Euro.

manager-magazin.de

© manager magazin 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung