Schmid-Prozess Neue Vorwürfe

Im Strafprozess gegen den früheren Mobilcom-Chef Gerhard Schmid hat die Staatsanwaltschaft die Anklage jetzt um zwei Punkte erweitert. Angeblich soll der ehemalige Milliardär trotz Zahlungsunfähigkeit wiederholt größere Geldbeträge beiseite geschafft haben.