Steigenberger Hotels Accor-Manager wird Chef

Die Steigenberger Hotelgruppe ernennt erstmals einen Vorstandsvorsitzenden: Accor-Manager André Witschi wird den Posten zum Jahreswechsel antreten. Der bisherige Steigenberger-Chef Karl Anton Schattmeier rückt ins zweite Glied.

Frankfurt am Main - Am 1. Februar 2008 werde der Accor-Manager André Witschi (56) die neu geschaffene Position antreten, teilte der Hotelkonzern am Freitag in Frankfurt mit. Der bisherige Vorstandssprecher Karl Anton Schattmeier werde sein Stellvertreter mit Verantwortung für Marketing. Matthias Heck bleibe Finanzvorstand.

Grund für die Erweiterung des Vorstands nach zwei Jahren der Konsolidierung ist die geplante Expansion von Steigenberger im Ausland. "Mit Witschi haben wir für die deutsche Traditionsgesellschaft Steigenberger internationale Konzernerfahrung für den künftigen Ausbau der Gesellschaft hinzugewinnen können", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Ralf Corsten in einer Mitteilung. Witschi leitete seit 2003 die Accor Hotellerie Deutschland (München), zu der unter anderem die Marken Novotel und Ibis gehören.

Die Hotelgruppe Steigenberger, zu 99,6 Prozent im Besitz der Familie Steigenberger, betreibt derzeit 82 Steigenberger Hotels und Resorts sowie Intercityhotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, den Niederlanden und Ägypten. Das Unternehmen beschäftigt 5500 Menschen, davon 4000 im Inland, und hatte 2006 einen Jahresumsatz von rund 475 Millionen Euro.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren