Ticketaffäre Revision gegen Freispruch

Utz Claassen muss nach Karlsruhe. Die Fußball-WM-Tickets, die der damalige EnBW-Chef Politikern schenkte, werden den Bundesgerichtshof beschäftigen. Die Staatsanwaltschaft ficht Claassens Freispruch an.