BDO Neuer Chef im kommenden Jahr

Jeremy Newman wird neuer Chef des Wirtschaftsprüfers BDO International. Der 49-Jährige tritt die Nachfolge von Frans Samyn an, dessen Amtszeit im September 2008 endet.

Hamburg - Jeremy Newman ist seit 2001 Managing Partner von BDO Stoy Hayward, der englischen Sektion von BDO International. Unter seiner Führung konnte BDO England den Umsatz von 122,5 Millionen Pfund auf 317 Millionen Pfund innerhalb von sechs Jahren mehr als verdoppeln. Die Mitarbeiterzahl stieg von 1400 auf über 3000.

"Mit seinen Erfolgen in England ist Jeremy Newman prädestiniert, sowohl das weltweite Netzwerk als auch die internationalen Märkte von BDO zu überzeugen", kommentiert der amtierende CEO Frans Samyn die Entscheidung. Newmans Amtszeit in England endet im September 2008, sein Wechsel an die BDO-Spitze ist zum 1. Oktober 2008 geplant. Bereits ab Beginn kommenden Jahres soll mit der Suche nach einem neuen Managing Partner für BDO Stoy Hayward in England begonnen werden. Einen Nachfolger Newmans für diesen Posten gibt es bisher noch nicht.

BDO International ist mit 30.000 Mitarbeitern in 107 Ländern vertreten. Das Netzwerk steigerte seinen Umsatz seit 2002 von 2,4 Milliarden Dollar auf rund 3,9 Milliarden und festigte so seine Position unter den führenden internationalen Netzwerken von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

manager-magazin.de

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.