Claassen vor Gericht "Absurde Bestechungsvorwürfe"

Utz Claassen ist sich seiner Sache sehr sicher: "Ich habe mir absolut nichts vorzuwerfen", sagte der ehemalige EnBW-Chef im Korruptionsprozess um die sogenannte Ticketaffäre. Die Weihnachtskarten mit den Fußball-WM-Tickets hätte er "im Akkord" und noch leicht benommen von einem Zahnarztbesuch unterschrieben.