GlaxoSmithKline Neuer Chef steht fest

Andrew Witty wird im Mai kommenden Jahres neuer Chef des britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline. Witty war bisher für das europäische Pharmageschäft von Glaxo verantwortlich.

London - Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline  hat Andrew Witty zu seinem künftigen Vorstandsvorsitzenden ernannt. Witty solle im Mai 2008 den bisherigen Konzernchef Jean-Pierre Garnier ablösen, teilte Europas größtes Arzneimittelunternehmen am Montag mit.

Witty sei unter drei internen Kandidaten ausgewählt worden. Der Manager war bisher für das europäische Pharmageschäft von Glaxo verantwortlich.

Glaxo war in den vergangenen Monaten wegen seines Diabetes-Medikaments Avandia in die Schlagzeilen geraten. Experten der US-Gesundheitsbehörde hatten sich schließlich jedoch trotz Warnungen vor einem erhöhten Herzinfarktrisiko für einen weiteren Verkauf des lukrativen Mittels in den USA ausgesprochen. Für die EU hatte Glaxo kürzlich die Zulassung für seinen Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs, Cervarix, erhalten.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über