EADS-Verwaltungsrat Ein Platz für den Stahlmogul

Der britisch-indische Stahlmagnat Lakshmi Mittal zieht offensichtlich in den EADS-Verwaltungsrat ein. Außerdem soll Sir John Parker, Chairman des britischen Infrastruktur-Konzerns National Grid, Mitglied des Gremiums werden.

Paris/London - Lakshmi Mittal soll Mitglied des EADS-Verwaltungsrates werden. Die Bekanntgabe der Personalie werde alsbald erwartet, schreibt die "Financial Times" (FT) in ihrer Mittwochausgabe ohne Nennung von Quellen.

Auch das französische Wochenmagazin "Challenge" berichtete über Mittals Berufung. Laut "FT" soll außerdem der Chairman des britischen Infrastruktur-Konzerns National Grid, Sir John Parker, in das Gremium einziehen. EADS  wollte die Angaben nicht bestätigen.

Nach dem Ende der deutsch-französischen Doppelspitze wird die EADS-Hauptversammlung am 22. Oktober in Amsterdam den Verwaltungsrat neu besetzen. Das Gremium wird dabei in Richtung auf einen Aufsichtsrat umgebaut und internationalisiert. "Der bisherige Verwaltungsrat ähnelt eher einem deutsch-französischen Joint-Venture, das mit sehr weitreichenden Kompetenzen auf Kosten des Managements ausgestattet ist", zitierte die französische Tageszeitung "Le Figaro" einen Konzernkenner.

Mit Konzernchef Louis Gallois wird künftig nur ein einziger Konzernmanager im Verwaltungsrat vertreten sein. Neben den Abgesandten der Hauptaktionäre DaimlerChrysler  und Lagardere sollen vier Unabhängige in das Gremium einziehen. Als Kandidaten neben Mittal und Parker gelten der Deutsche-Bank-Manager Hermann-Joseph Lamberti und der Aufsichtsratschef des Roboterbauers Kuka, Rolf Bartke. Die Unabhängigen sollen auch die Komitees für Managerentlohnung und Rechnungslegung leiten. Der deutsche Präsident des Verwaltungsrates, Rüdiger Grube, soll den neuen Strategieausschuss führen.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über