Time Warner Chefwechsel bis Jahresende

Jeffrey Bewkes steht vor einer Beförderung. Der Time-Warner-COO soll Medienberichten zufolge Konzernchef Richard Parsons zum Jahreswechsel ablösen. Vor allem Aktionäre wird der Wechsel an der Spitze des amerikanischen Medienunternehmens freuen.

London - Beim US-Medienunternehmen Time Warner  soll der Vorstand für das operative Geschäft, Jeffrey Bewkes, einer Zeitung zufolge noch vor Jahresende zum Nachfolger von Konzernchef Richard Parsons gekürt werden.

Bewkes werde den Posten voraussichtlich am 1. Januar antreten und damit fünf Monate bevor Parsons Vertrag auslaufe, berichtete das "Wall Street Journal" am Sonntag in seiner Internetausgabe. Die Zeitung beruft sich auf mit dem Vorgang vertraute Personen.

Seinen Posten als Chairman werde Parsons behalten. Noch habe das Führungsgremium nicht über die Personalie entschieden. Dies sei aber in den kommenden Wochen zu erwarten.

Dem Bericht zufolge gilt Bewkes an der Wall Street bei vielen als Macher, der Time Warner aufspalten und den Aktienkurs nach längerer Zeit wieder beleben könnte.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Mehr lesen über