Weberbank Christ wird vorerst nicht Chef

Statt Harald Christ wird zunächst Michael Graf Strasoldo neuer Chef der Weberbank. Christ sollte den Vorstandsvorsitz zum 1. Oktober übernehmen, wird nun aber vorerst Generalbevollmächtigter. Der Banker erfüllt noch nicht die Anforderungen der Finanzaufsicht.

Düsseldorf - Die Weberbank bekommt einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Michael Graf Strasoldo werde zum 1. Oktober Chef des zur WestLB-Gruppe gehörenden Geldhauses, bestätigte Sprecher Armin Kloß gegenüber manager-magazin.de.

Harald Christ, der den Chefposten zum 1. Oktober übernehmen sollte, wird zu diesem Zeitpunkt Generalbevollmächtigter der Weberbank. "Die Berufung Harald Christs in den Vorstand der Weberbank steht derzeit nicht auf der Agenda", teilte WestLB-Sprecher Kloß auf Nachfrage von manager-magazin.de knapp mit.

Die "Wirtschaftswoche" hatte zuvor vorab berichtet, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Benennung von Christ als künftigen Weberbank-Chef gerügt habe. Christ erfülle einige BaFin-Anforderungen nicht, etwa im Bereich Kreditgeschäft. Er hätte aber dann ein Jahr Zeit, die erforderlichen Kenntnisse für den Vorstandsvorsitz zu erwerben. Ein BaFin-Sprecher war zu einer Stellungnahme gegenüber manager-magazin.de unter Berufung auf die Verschwiegenheitspflicht nicht bereit.

Graf Strasoldo, der nun statt Christ den Vorstandsvorsitz übernimmt, trat 1993 in die Geschäftsleitung der Weberbank ein und verantwortet derzeit als Vorstandsmitglied unter anderem die Bereiche Vermögensverwaltung und institutionelle Kunden.

Der bisherige Vorstandschef Guido Mundt übernimmt zum gleichen Zeitpunkt für die WestLB die Verantwortung für die gesamte Region Asien-Pazifik mit Sitz in Singapur.

Gleichzeitig bestellte der Aufsichtsrat Klaus Siegers zum neuen Vorstandsmitglied der Weberbank. Der 47-Jährige ist seit 2005 für die Bank tätig und hat als Generalbevollmächtigter das Geschäft auf Nordrhein-Westfalen ausgedehnt. Er war bereits mehrere Jahre im WestLB-Konzern tätig. Die Weberbank war bis 2005 im Besitz der Bankgesellschaft Berlin.

manager-magazin.de

Mehr lesen über Verwandte Artikel