CVC Topbanker heuert bei Investor an

Der Spitzenmanager Fred Watt steigt bei dem britischen Finanzinvestor CVC Capital Partners ein. Der ehemalige Finanzchef der Royal Bank of Scotland Group wird dort für das Tagesgeschäft verantwortlich sein.

London - Das Private-Equity-Unternehmen CVC Capital Partner hat einen neuen Chef für das operative Tagesgeschäft. "Fred Watt wurde mit Wirkung zum 1. September zum COO ernannt", teilte der Finanzinvestor mit. Watt werde auch im Board von CVC aufgenommen, heißt es weiter.

Bevor er zu CVC wechselte, war Watt von September 2000 bis Februar 2006 Finanzchef der Royal Bank of Scotland Group. Danach war er bei der Private-Equity-Firma Doughty Hanson beschäftigt. Außerdem verbrachte Watt mehr als zehn Jahre bei der britischen Holding Wassall.

Der Finanzinvestor CVC wurde 1981 in Europa gegründet und hat seine Büros hauptsächlich in Europa und Asien. Seit 1996 hat das Unternehmen Fonds in Höhe von rund 19,5 Milliarden Euro eröffnet und verwaltet.

In Deutschland ist CVC vor allem durch den Verkauf des Essener Energiekostenabrechners Ista bekannt. Im Jahr 2003 kaufte der Finanzinvestor das Unternehmen für etwa 845 Millionen Euro. 2007 wurde Ista an den Finanzinvestor Charterhouse für rund 2,4 Milliarden Euro weiterverkauft.

manager-magazin.de

Mehr lesen über