MLP Vertriebsvorstand vor dem Aus?

Bei dem Finanzdienstleister MLP häufen sich die Rochaden im Vorstand. Nun soll angeblich der erst kürzlich berufene Vertriebsvorstand Wulf Böttger seinen Posten verlieren.
Von Andreas Nölting

Hamburg - Die nicht gerade brillanten Absatzzahlen im Kerngeschäft mit Produkten zur Altersvorsorge setzen dem Finanzdienstleister MLP  offenbar so heftig zu, dass das Management um MLP-Chef Uwe Schroeder-Wildberg zunehmend nervös wird. So steht nach Informationen von manager-magazin.de Vertriebsvorstand Wulf Böttger vor dem Aus und soll seinen Vorstandsposten aufgeben. MLP wollte die Information nicht kommentieren.

Böttger ist seit Anfang des Jahres Vertriebsvorstand der MLP AG und der MLP Finanzdienstleistungen AG. Der 41-Jährige arbeitete zuvor als Vorstand Vertrieb und Marketing für den Axa-Konzern . Der promovierte Physiker war zudem im Vorstand der Bertelsmann Direct Group sowie Berater bei McKinsey.

Böttger hatte bei MLP den langjährigen Vertriebschef Eugen Bucher ersetzt, nach dessen Abgang Konzernchef Schroeder-Wildberg die Verantwortung für das Vertriebsressort zunächst selbst übernommen hatte.

Zum 30. Juni dieses Jahres war bereits Finanzchef Nils Frowein bei MLP ausgeschieden - in "freundschaftlichem Einvernehmen" wie das Unternehmen damals mitteilte.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.