Morgan Stanley Neuer Mann für London

Die amerikanische Investmentbank Morgan Stanley möchte ihre Private-Equity-Sparte in London etablieren. Dafür wurde der Spezialist für Beteiligungsgeschäfte, Graham Keniston-Cooper, angeheuert. Er soll weitere Manager um sich scharen.

New York - Die amerikanische Investmentbank Morgan Stanley  hat Graham Keniston-Cooper (48) zum Leiter des Private-Equity-Geschäfts in Europa ernannt. Er wird mit dem Aufbau einer Mannschaft mit Sitz in London betraut und soll Morgan Stanleys Beteiligungsgeschäft vorantreiben, teilte die Investmentbank mit.

Keniston-Cooper, der an der Universität Cambridge Mathematik studierte, wird sich auf die Kerngeschäfte Direktinvestitionen, Beteiligungen, fremdfinanzierte Übernahmen und Investmentfonds konzentrieren.

In seiner Funktion wird er an Stephen Trevor und Alan Jones berichten, die gemeinsam das weltweite Private-Equity-Geschäft verantworten.

Der 48-Jährige hatte schon die Beteiligungssparte bei Lazards in Europa aufgebaut. Davor war Keniston-Cooper unter anderem bei Cinven, Kingfisher  und der Boston Consulting Group beschäftigt.

manager-magazin.de

Mehr lesen über