EADS Gerwert übernimmt Militärflugzeuge

Die personelle Neuordung bei EADS beschränkt sich nicht auf die Spitze des Luft- und Raumfahrtkonzerns. Nun dreht sich das Postenkarussell in dem Geschäftsbereich Verteidigung und Sicherheit. Die Sparten Militärflugzeuge und Verteidigungselektronik erhalten neue Chefs.

Unterschleißheim - Nach der Entscheidung über die Abschaffung der Doppelspitze bei EADS  kommt es zu personellen Umbesetzungen in den unteren Managementebenen. Der Chef der Militärflugzeugsparte, Johann Heitzmann, wird von Bernhard Gerwert abgelöst. Der 54-jährige Gerwert leitete bislang den Bereich Defence Electronics. Der Wechsel tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft, teilte das Unternehmen mit.

Heitzmann bleibe bei EADS und werde in Zukunft andere Aufgaben im Konzern wahrnehmen, sagte eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage von manager-magazin.de. In welchem Geschäftsbereich der 53-Jährige künftig tätig sein wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Heitzmann hatte die Militärflugzeugsparte drei Jahre lang geleitet. Zuvor war er für die Sparte Defence Electronics verantwortlich. Als er im Mai 2004 zu den Militärflugzeugen wechselte, wurde schon damals Bernhard Gerwert zu seinem Nachfolger gekürt.

Der studierte Diplomingenieur Gerwert durchlief mehrere Stationen bei Dornier, Dasa und DaimlerChrylser Aeorospace, bevor er zu EADS stieß. Im Jahr 2000 übernahm er die Leitung des Bereichs Naval and Ground Systems.

Auch die Nachfolge an der Spitze der Verteidigungselektronik steht schon fest. Bernd Wenzler, 47, bislang Leiter des Kundencenters Deutschland Verteidigung und Sicherheit, rückt auf diesen Posten nach.

manager-magazin.de

Mehr lesen über