Spreadshirt Gründer bald nicht mehr CEO

Der Name Spreadshirt ist untrennbar mit dem Namen Lukasz Gadowski verbunden. Der gründete die Internetplattform, auf der die Kundschaft eigene T-Shirts gestalten kann. Nun tritt eine Amerikanerin an die Spitze des Unternehmens.

Leipzig - Das Internetunternehmen Spreadshirt bekommt eine Chefin. Zum Ende des Monats wird sich der Gründer und bisherige CEO Lukasz Gadowski zurückziehen. Seine Aufgaben übernimmt die bisherige Chefin der US-Tochter, Jana Eggers. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Eggers ist erst seit 2006 bei Spreadshirt und hat nach Unternehmensangaben zuvor in der Führungsetage von Lycos Europe  gearbeitet und bei der Businessdatenbank Intuit .

Gründer Gadowski will sich allerdings nicht aus der Spreadshirt-Führung verabschieden, sondern bleibt Vorstandsmitglied. In dieser Position werde er "eher strategisch als operativ" wirken. Daneben will er sich als Business Angel engagieren und Start-up-Unternehmen unterstützen.

Bei Eggers sehe er seine Firma in guten Händen. "Ohne Quatsch", frotzelt er, "Jana ist die Richtige, sie ist jetzt CEO." Ganz besonders lobt er, wie sie IT- und Marketingkenntnisse verbinde.

Gadowski hat Spreadshirt zusammen mit Matthias Spieß im Jahr 2002 gegründet. Auf der Internetplattform kann man Motive für eigene T-Shirts hochladen und sich die fertig bedruckten Shirts zuschicken lassen. Die Designs können auch anderen Benutzern zugänglich gemacht werden; verschiedene T-Shirt-Farben und -Schnitte sowie Motive lassen sich beliebig kombinieren. Da Spreadshirt also mit Inhalten handelt, die von den Benutzern der Plattform zur Verfügung gestellt werden, bezeichnet es sich als Web-2.0-Unternehmen.

250 Mitarbeiter in Europa und den USA

Neben T-Shirts werden nach dem gleichen Prinzip auch Sweatshirts, Jacken, Taschen und Accessoires angeboten. Die Benutzer können eigene "Shops" kostenlos betreiben, in denen ihre Kreationen angeboten werden und an deren Erlösen sie partizipieren.

Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben rund 250 Mitarbeiter in Europa und den USA und zählt weltweit 300.000 Shoppartner. Bereits im Gründungsjahr 2002 soll Spreadshirt Gewinne eingefahren haben.

manager-magazin.de

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.