Renault Trennung nach 37 Jahren

Benoît Marzloff hat sein gesamtes Arbeitsleben bei Renault verbracht und stieg bis zum Vizepräsidenten für Strategie und Marketing auf. Nun verlässt er das Unternehmen aus persönlichen Gründen. Seine Nachfolge wird ein Fiat-Manager antreten.

Boulogne-Billancourt - Benoît Marzloff wird die Renault-Gruppe verlassen, teilte das Unternehmen mit. Der 57-Jährige war bei Renault  Vizepräsident für Strategie und Marketing. Er wolle das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen, heißt es weiter.

Stephan Norman tritt zum 10. September seine Nachfolge an. Norman ist derzeit bei dem Turiner Autobauer Fiat  als Marketing Direktor beschäftigt. Davor war er unter anderem bei Rover und Volkswagen  tätig. Als Vizepräsident für das weltweite Marketing wird er an Patrick Blain, dem stellvertretenden Leiter für Verkauf und Marketing, berichten.

Marzloff hat 37 Jahre bei Renault verbracht. Er durchlief mehrere Stationen im In- und Ausland, bis 2001 seine letzte Beförderung zum Vizepräsidenten für Strategie und Marketing folgte.

manager-magazin.de

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.