Münchener Rück Zwei Nachfolger für Phelan

Dem Management des zweitgrößten Rückversicherers der Welt stehen personelle Änderungen bevor. Der US-Chef John Phelan verlässt die Münchener Rück, seine Nachfolger stehen schon fest.

München - Im Management der Münchener Rück  stehen mehrere Wechsel bevor. Der 60-jährige John Phelan werde den Konzernvorstand Ende des Jahres verlassen und in den Ruhestand gehen, teilte der weltweit zweitgrößte Rückversicherer mit.

Phelan ist für Nordamerika zuständig, wo er auch Chef der dortigen Tochter ist. Er wird ersetzt durch Peter Röder, 47. Der langjährige Leiter der Konzernentwicklung wird im Oktober in den Vorstand einziehen. Röder wird das Nichtlebensversicherungsrückgeschäft in den USA und Kanada sowie mit global tätigen Erstversicherern verantworten.

Neuer Chef der Munich Re America wird ab Januar 2008 Anthony Kuczinski. Der 48-Jährige ist bei der Tochter für den Bereich Spezielle Märkte zuständig.

Als Chef der Munich Re America hatte Phelan die Sanierung der lange kriselnden US-Tochter organisiert. Dennoch musste die Münchener Rück immer wieder wegen Leistungen infolge von Asbestschäden an ihre Reserven gehen. Die Tochter wurde trotzdem nicht zur Disposition gestellt.

manager-magazin.de mit Material von reuters und dpa

Mehr lesen über