Ex-Tchibo-Chef Ammer wird Private-Equity-Investor

Ex-Tchibo-Chef Dieter Ammer will schon bald eine Investmentgesellschaft namens "Ammer Friends" gründen. Dabei betritt der Hanseat kein Neuland - als Investor in eigener Sache betätigte sich Ammer schon während seiner aktiven Zeit als Vorstandslenker.

Hamburg - Der ehemalige Tchibo-Chef Dieter Ammer (56) will von August an als Private-Equity-Unternehmer Geld einsammeln und das Kapital langfristig in mittelständische Firmen investieren. Dies berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die ab Freitag (20. Juli) am Kiosk erhältlich ist.

Die Gesellschaft, die in Hamburg ihren Sitz haben wird, soll nach Informationen von manager magazin unter dem Namen "Ammer Friends" firmieren.

Ammer, der auch privates Geld bei den Engagements einbringen will, ist bereits seit Längerem als Investor in eigener Sache tätig. Unter anderem hält er Beteiligungen an dem Hamburger Papier- und Zellstoffhändler Gratenau & Hesselbacher und am Schweizer Mineralwasserhersteller Icelandic Water. Zudem ist Ammer Großaktionär (12,67 Prozent) beim Solarenergiekonzern Conergy .

Mehr lesen über