Tui Reisekonzern packt den Vorstand neu

Tui ordnet im Zuge der Fusion mit dem britischen Reiseveranstalter First Choice die Unternehmensleitung neu. First Choice-Chef Peter Long steigt in den Tui-Vorstand auf. Christoph Mueller, Chef der Fluggesellschaften, scheidet aus der Konzernführung aus.

Hannover/Hamburg - Der Chef des britischen Reiseveranstalters First Choice, Peter Long, wird Mitglied im Vorstand des Tui-Konzerns. Long soll nach der Fusion mit dem Tui-Reisegeschäft die Führung der neuen Gesellschaft Tui Travel übernehmen.

Der Tui-Aufsichtsrat habe Long zum ordentlichen Mitglied des Vorstands bestellt, teilte das Unternehmen mit. Die Berufung soll zum 3. September wirksam sein, sobald die Fusion abgeschlossen ist.

"Die Zusammensetzung des Vorstands trägt damit der zukünftigen Struktur des Tui- Konzerns Rechnung", sagte Tui-Chef Michael Frenzel. Die künftige deutsch-britische Touristiktocher Tui Travel gehört zu 51 Prozent Tui, 49 Prozent halten die First Choice-Eigner. Neben Long bleibe der bisher für die Tourismussparte zuständige Peter Rothwell unverändert im Vorstand und verantwortet das Konzerncontrolling.

Christoph Mueller, der auch für das Fluggeschäft von Tui verantwortlich ist, wechselt als Verantwortlicher für die Fluggesellschaften in den Vorstand der Tui Travel. Er lege in Folge dieser Bestellung ebenfalls voraussichtlich zum 3. September sein Amt als Mitglied des Vorstands in Hannover nieder.

manager-magazin.de mit Material von dpa und reuters

Mehr lesen über