Schieder Geständiger Geschäftsführer verlässt U-Haft

Wie schon der Controllingchef von Schieder, gesteht nun auch der Ex-Geschäftsführer Samir J. Er wurde gegen eine Kaution auf freien Fuß gesetzt. Zwei ehemalige Manager sitzen noch in Untersuchungshaft.

Bielefeld - Der wegen Bilanzmanipulationen inhaftierte frühere Geschäftsführer des insolventen Möbelherstellers Schieder, Samir J.(42), ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft weitgehend geständig. J. sei am Dienstag gegen eine Kaution in Höhe von 175.000 Euro auf freien Fuß gesetzt worden, sagte Staatsanwalt Eckhard Baade.

Nach den millionenschweren Bilanzfälschungen bei dem insolventen Möbelriesen Schieder hatte der frühere Controlling-Leiter Andreas Hilbrink (46) vor knapp zwei Wochen weitgehend gestanden. In U-Haft sitzen noch Schieder-Gründer Rolf Demuth (68) und Ex-Finanzchef Heinrich Griem.

Der Führungsriege von Schieder wird vorgeworfen, die Bilanzen der vergangenen zwei Geschäftsjahre sowie zwei Quartalsberichte geschönt zu haben. Dadurch hätten die Manager Kredite in der Höhe von 283 Millionen Euro aufnehmen können.

Europas größter Möbelhersteller musste indes Insolvenz anmelden, Verhandlungen über den Verkauf an Investoren scheiterten. Schieder hat europaweit etwa 11.000 Beschäftigte, 1400 davon in Deutschland.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.