Kamps Marketing aufgebrezelt

Cristiano Alocci zieht in den Vorstand von Kamps ein. Dort wird er Marketingchef von Europas größtem Backkonzern. Kamps gehört seit dem Verkauf von Gründer Heiner Kamps zur italienischen Barilla-Gruppe.

Düsseldorf - Der Vorstand des größten Backkonzerns in Europa wird erweitert. Cristiano Alocci (37) sei mit Wirkung zum 1. Juli 2007 zum neuen Marketingvorstand von Kamps berufen worden, teilte das Unternehmen mit.

Kamps wurde im Jahr 2000 vom Gründer Heiner Kamps an die italienische Barilla-Gruppe verkauft. Alocci ist schon seit 2004 in der Barilla-Gruppe tätig. Außerdem habe der Aufsichtsrat die Vorstandsverträge von Stefan von Klebelsberg, Massimo Ambanelli und Jaap Schalken verlängert. Vorstandsvorsitzender von Kamps ist seit dem November 2006 Wolfgang Keller (72). Sein Vertrag läuft dem Vernehmen nach etwa bis zum Frühjahr 2008.

Kamps erzielte 2006 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro, das sind 6,9 Prozent weniger als 2005. Dabei spielten auch Verkäufe von Unternehmensteilen eine Rolle, hieß es. Angaben zum Ergebnis 2006 wurden nicht gemacht. Nach früheren Angaben strebt der Konzern an, nach mehreren Verlustjahren 2007 wieder schwarze Zahlen zu schreiben.

Der Konzern macht traditionell etwa vier Fünftel seines Umsatzes mit dem Lebensmittelhandel. Dazu gehören eigene Markenprodukte (Lieken Urkorn, Golden Toast) und Handelsmarken. Ein Fünftel des Umsatzes entfällt auf Backshops, die von selbstständigen Franchise- Partnern betrieben werden. Der Konzern hat rund 7800 Mitarbeiter.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über