Management Kultur statt Kostensenken

Unternehmenskultur spielt für den Geschäftserfolg eine entscheidende Rolle. Das zeigt eine Expertenstudie der Unternehmensberatung Bain & Company. Auch die Kundenpflege liegt demnach wieder im Trend, reines Kostensenken verliert dagegen an Bedeutung.
Von Lothar Kuhn

Hamburg - "Die Unternehmenskultur ist genauso wichtig für den Geschäftserfolg wie die Strategie." Dies ist der wichtigste Trend im diesjährigen Expertenpanel des Unternehmensberaters Bain & Company. Der Bostoner Bain-Partner Darrell Rigby hat für seine Studie 1221 Manager auf der ganzen Welt befragt. Die ausführlichen Ergebnisse präsentiert der Harvard Businessmanager  exklusiv in seiner aktuellen Ausgabe 07/2007.

91 Prozent der Befragten stimmten der Aussage über die Bedeutung der Firmenkultur zu. Auf Platz zwei des Rankings landete mit 87 Prozent die Informationstechnik. Von ihr versprechen sich die Manager nach wie vor einen erheblichen Wettbewerbsvorteil.

Mit immerhin 79 Prozent der Antworten kommt die Aussage "Für den langfristigen Erfolg sind Innovationen wichtiger als Kostensenkungen" auf Platz drei.

In einem zweiten Teil des Panels mussten die Führungskräfte die aus ihrer Sicht nutzbringendsten Managementinstrumente nennen. Die besten Werte erhielten: strategische Planung, Kundensegmentierung und Customer-Relationship-Management. Instrumente, die vorrangig dem Kostensenken dienen, wie Offshoring und Outsourcing, haben dagegen an Bedeutung verloren.

Schlusslichter auf der Hitliste der Managementinstrumente sind der Einsatz von RFID (Funketiketten zur Überwachung von Produkten in der Lieferkette) und die Firmenkommunikation über das Internet in Form sogenannter Unternehmensblogs.