Siemens SBT Milde steigt auf

Die Gebäudetechniksparte von Siemens hat einen neuen Leiter. Johannes Milde folgt auf Heinrich Hiesinger, der Anfang Juni den Posten des derzeit beurlaubten Siemens-Europachefs, Johannes Feldmayer, übernommen hat.

München - Der Münchener Technologiekonzern Siemens  hat Johannes Milde zum Vorsitzenden des Bereichsvorstands seiner Gebäudetechniksparte Building Technologies (SBT) ernannt. Der 55-Jährige übernimmt den Bereich rückwirkend zum 1. Juni, teilte das Unternehmen mit.

Milde folgt auf Heinrich Hiesinger, der Anfang Juni in den Zentralvorstand des Konzerns aufgerückt war. Hiesinger ersetzte Johannes Feldmayer, den derzeit beurlaubten Europachef von Siemens.

Feldmayer war im Zuge der Affäre um die verdeckte Finanzierung der Arbeitnehmerorganisation AUB "vorübergehend freigestellt" worden, wie es auf der Homepage von Siemens nachzulesen ist.

Der studierte Informatiker Milde kam 2004 vom österreichischen Lichttechnikunternehmen Zumtobel zu SBT und leitete dort das Geschäftsgebiet Produkte und Systemkomponenten. 2005 stieg er in den SBT-Bereichsvorstand auf.

manager-magazin.de mit Material von reuters und dpa

Mehr lesen über