RTL Postendomino

Constantin Lange verlässt die Mobil- und Online-Sparte von RTL. Damit löst er eine Kettenreaktion verschiedener Führungskräfte aus. Einer immerhin bleibt auf seinem Posten: Peter Kloeppel, der eine eigene TV-Nachrichtenagentur aufbaut.

Köln - Bei der deutschen RTL-Senderfamilie dreht sich das Personalkarussell. Der bisherige Geschäftsführer des Nachrichtensenders n-tv, Johannes Züll, übernimmt zum 1. September von Constantin Lange die Geschäftsführung von RTL interactive (RTL online, RTL mobile) sowie zusätzlich die Unternehmensentwicklung für die gesamte Sendergruppe, wie RTL mitteilte.

Lange verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Zudem kündigte die Senderfamilie an, eine eigenständige TV-Nachrichtenagentur aufzubauen.

Nachfolger von Züll wird den Angaben zufolge Hans Demmel, der zuletzt Bereichsleiter Magazine bei RTL war. Der geschäftsführende Chefredakteur Nachrichten von RTL Television, Michael Wulf, übernehme zusätzlich den Magazinbereich des Senders. Er verantworte zudem den Aufbau einer eigenen Gesellschaft zur Produktion von Nachrichten, Magazinen und digitalen Informationsangeboten für alle Sender und Plattformen der Mediengruppe.

Innerhalb der neuen Firma werde auch die TV-Nachrichtenagentur aufgebaut. Diese soll nach Angaben von RTL-Chefredakteur Nachrichten Peter Kloeppel die "wachsende Nachfrage nach audiovisuellen Inhalten auf allen Plattformen, innerhalb und außerhalb der eigenen Sendergruppe" bedienen.

manager-magazin.de mit Material von ddp

Mehr lesen über