Corbis Davis geht, Shenk kommt

Gary Shenk wird der neue Mann an der Spitze der US-Bildagentur Corbis. Eigentümer des weltweit zweitgrößten Bild- und Medienarchivs ist Microsoft-Gründer Bill Gates.

Seattle - Zum 1. Juli soll Gary Shenk den bisherigen Chef der US-Bildagentur Corbis, Steve Davis, ablösen. Shenk ist bereits seit November 2006 Präsident des Konzerns und für Marketing, Vertrieb und die Kreativbereiche zuständig.

Bevor der 36-Jährige 2003 zu Corbis kam war er bei Flixmix, einem Tochterunternehmen der Universal Studios, und bei der Boston Consulting Group tätig.

Davis zieht sich nach zehn Jahren an der Spitze der Fotoagentur aus dem operativen Geschäft zurück. Er will sich neuen Aufgaben widmen, vor allem im öffentlichen Bereich.

Corbis wurde 1989 von Bill Gates gegründet und gilt nach Getty Images als Nummer zwei in der Rangliste der größten Bild- und Medienarchive der Welt. Bedeutende Kunstsammlungen, für die die Bildagentur die elektronischen Verwertungsrechte hält, sind unter anderem das Bettmann-Archiv und das Gesamtwerk von Pop-Art-Künstler Andy Warhol.

manager-magazin.de