Bauer Geschäftsleitung wieder komplett

Die Verlagsgruppe Bauer hat mit Andreas Schoo ein neues Mitglied an der Spitze. Außerdem übernimmt die Tochter des Unternehmenschefs, Yvonne Bauer, die Führung der skandalgebeutelten Bauer Vertriebs KG.

Hamburg - Die Verlagsgruppe Bauer hat ein neues Mitglied in ihrer Geschäftsleitung. Mit sofortiger Wirkung trete Andreas Schoo in das Gremium ein, teilte der Verlag mit. Der 46-Jährige sei für die Bereiche Vertrieb, wöchentliche Frauenzeitschriften und Programmzeitschriften verantwortlich.

Der Jurist ist seit 1992 bei Bauer tätig, seit sieben Jahren leitet er den Heinrich Bauer Programmzeitschriften Verlag. Auch diese Aufgabe werde Schoo weiterführen. Er ist Nachfolger des Verlagsmanagers Manfred Braun, von dem sich die Verlagsgruppe 2006 trennte. In der Zwischenzeit war der Posten vakant. Braun wechselte als Zeitschriftenchef zur westdeutschen WAZ-Gruppe.

Außerdem übernimmt Yvonne Bauer, die Tochter des Verlegers Heinz Bauer, in der Bauer Vertriebs KG (VKG) ab sofort die Geschäftsleitung. Als Mitglied der gerade aufgelösten Steuerungskommission Vertrieb war die 30-Jährige seit einem halben Jahr an der Neustrukturierung der Vertriebsorganisation der Bauer Verlagsgruppe beteiligt.

Erst im Januar geriet das Verlagshaus in die Negativschlagzeilen, als dem Unternehmen zwielichtige Beziehungen zum Drückermilieu zur Last gelegt wurden. Im Mittelpunkt der Affäre stand die VKG, die mit Korruption, gewalttätigen Einschüchterungsversuchen eines Drückerkönigs und Sexorgien in Verbindung gebracht wurde.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über Verwandte Artikel