Villeroy & Boch Göring wird neuer Chef

Zum ersten Mal übernimmt beim Familienunternehmen Villeroy & Boch ein Nichtfamilienmitglied den Chefsessel: Frank Göring tritt die Nachfolge des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Wendelin von Boch an, der in den Aufsichtsrat wechseln soll.

Mettlach - Vorstandsmitglied Frank Göring wird zum 1. Juni 2007 Sprecher des Vorstandes von Villeroy & Boch . Das habe der Aufsichtsrat des Keramikherstellers am Donnerstag entschieden, teilte das Unternehmen mit.

Der 45-Jährige tritt damit die Nachfolge des bisherigen Vorstandschefs Wendelin von Boch (64) an, der nach 40-jähriger Tätigkeit im Unternehmen zur Hauptversammlung am 1. Juni in den Aufsichtsrat wechseln soll.

Göring war bislang zuständig für die Unternehmensbereiche Bad und Wellness, von Boch für den Geschirrbereich, die sogenannte Tischkultur.

Das Traditionsunternehmen mit seinen weltweit knapp 10.000 Mitarbeitern steigerte den Umsatz nach Angaben einer Sprecherin im vergangenen Jahr um 8 Prozent auf 965 Millionen Euro. Villeroy & Boch zähle am Umsatz gemessen bei Geschirr wie auch bei Sanitär weltweit zu den fünf führenden Unternehmen. Von Boch, der seit 1998 Vorstandschef war, gehört der achten Generation der Gründer an.

Drittes Ressort Unternehmensentwicklung geplant

Unverändert bleibt die Zuständigkeit des Vorstandsmitglieds und Arbeitsdirektors Manfred Finger, der auch für die Bereiche Finanzen und Personal zuständig ist. In der zweiten Jahreshälfte soll ein drittes Vorstandsressort, der Bereich Unternehmensentwicklung, eingerichtet werden, dem die Abteilungen Recht, Strategieplanung, Innovation und Ingenieurwesen sowie Einkauf und Revision zugeordnet werden. Mit dieser Entscheidung solle vor allem die strategische Entwicklung des Unternehmens voran getrieben werden.

Göring studierte Betriebswirtschaft und bekleidete zunächst leitende Positionen im Marketing bei Procter & Gamble , Reemtsma und Hero. 1997 trat er bei Villeroy & Boch als Marketing Direktor für den Unternehmensbereich Bad und Küche ein. Am 1. Januar 2005 wurde er in den Vorstand des Unternehmens berufen. Der in Mettlach geborene von Boch studierte von 1962 bis 1966 Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und war seit 1987 Vorstandsmitglied.

manager-magazin.de mit Material von dpa