3i Thorsten Grenz wird Partner

Ex-Mobilcom-Chef Thorsten Grenz wechselt in die Beteiligungsbranche. Er soll sich bei 3i vor allem um internationale Buyout-Transaktionen kümmern.

Hamburg - Der ehemalige Vorstandschef von Mobilcom , Thorsten Grenz, arbeitet ab sofort als "Operating Partner" für die britische Private-Equity-Gruppe 3i. Das teilte 3i gestern mit.

Von Frankfurt aus werde sich der 48 Jahre alte Manager zusammen mit den Partnern Tim Harrison, Iain Richie, Jerome Girzsyn und Fredrik Roth auf Investitionen in Unternehmen konzentrieren, die finanziell und operativ verbesserungsbedürftig seien, heißt es bei 3i. Die Größenordnung dieser Buyout-Transaktionen soll zwischen 100 Millionen und einer Milliarde Euro liegen.

Vor einem Jahr hatte Grenz einen Machtkampf mit Eckhard Spoerr um den Chefsessel bei Mobilcom und Freenet  verloren. Nach seinem Abschied von Mobilcom arbeitete der gelernte Diplomkaufmann seit Beginn 2006 als Finanzvorstand des Schweizer Lebensmittelherstellers Hero. Bei Hero blieb Grenz allerdings nur sechs Monate.

Über die Gründe seines frühzeitigen Ausscheidens wollte man bei Hero nichts sagen. Auch Grenz war nicht bereit, das kurze Intermezzo in der Schweiz zu kommentieren. Sein Posten als Hero-Finanzvorstand hat übergangsweise Andrew Lawson übernommen.

manager-magazin.de

Mehr lesen über